Theater in der Scheune

Schönwalde-Glien OT Dorf

2017 11 117970 ji

„Stehende Ovationen“ – das kommt nicht alle Tage vor!

Das Theaterensemble des kreativ hat mit seinem Stück „Admiral a.D…“ den mehr als 120 Zuschauern auf der Bühne des Pfarrheims einen vergnüglichen Abend bereitet. Langanhaltender Applaus und stehende Ovationen waren der Dank für eine in jeder Hinsicht gelungene Vorstellung in unserer Partnergemeinde.

Besonderer Dank gilt Bürgermeister Dietmar Späth und seinem „Betreuungsteam Partnerschaften“, die sich 4 Tage aufopferungsvoll um das Wohlergehen der gesamten Theatergruppe gekümmert haben. Das fing schon damit an, dass die 3 Techniker – Wolfgang und Vitus Pintér sowie Peter Blaudszun bereits am 9. November anreisten um mehr als 20 Scheinwerfer und die ganze Akustikanlage aufzubauen. Dafür stellte die Gemeinde eine 10 Meter lange und 6 Meter hohe Traverse zur Verfügung, die vor der Bühne angebracht war. Am 10. November abends trafen dann die Schauspieler und die Regisseurin, Antonia Stahl, ein. Für alle gab es um 19.00h einen Sektempfang im Rathaus und anschließend bei „Heidi“ ein leckeres Abendmahl, natürlich mit viel Badener Wein.

Da zwei Rollen neu besetzt werden mussten – nicht alle Schauspieler hatten Zeit, die Reise mitzumachen – gab es zunächst am Samstagvormittag nochmals eine Generalprobe. Hier merkte man deutlich, dass die neue, ungewohnte Umgebung sowohl auf – als auch hinter der Bühne zu einigen Aussetzern führte. Heike, unsere Souffleuse, hatte „alle Hände voll zu tun“.  Zum Mittagessen lud uns der Bürgermeister zu einem „Edel-Italiener“ ein. Die hatten gottseidank das Ausscheiden aus der WM am Vorabend bereits verdaut und verwöhnten uns mit köstlichen Speisen. Nach einer kleinen Ruhepause standen wir um 19.30h auf der Bühne und Bea – unsere „Kellnerin Luise“ eröffnete treffsicher und mit klarer Stimme den 1. Akt.

Unsere große Sorge, dass unsere Stimmbänder nicht ausreichend sein würden, um auch die letzte Reihe im Saal zu erreichen, löste sich schnell in Luft auf: die Hallenakustik in Kombination mit etwas größerer Lautstärke der Akteure waren vollkommen ausreichend.

Bereits in der Pause war von allen Seiten Lob zu hören. Getoppt wurde das Ganze dann durch das – für alle überraschende – Ende, was letztlich dem Stück auch eine einzigartige, besondere Würze verlieh.

2017 11 117994 jiBürgermeister Dietmar Späth erklomm dann selbst die Bühne und dankte allen Akteuren einzeln mit einer kleinen, individuellen Laudatio. Nicht zu vergessen unsere drei Techniker, die eine außergewöhnliche Arbeit geleistet haben und unserer Souffleuse Heike Wieseke, die ihren Beitrag damit kommentierte, dass sie gar nicht hätte mitfahren müssen: „Ihr wart‘ Spitze – ich musste kein einziges Mal eingreifen“.

Am Sonntagvormittag – nachdem alles, besonders die Technik – wieder verstaut war, ging es nach Hause, diesmal begleitet von Frau Holle, die uns ab Nürnberg die ersten Wintergrüße mit auf den Weg gab.

Fazit dieser Mini-Tournee: Das war der Anfang! Im nächsten Jahr kommen wir wieder!

Dank an die Akteure:  Antonia Stahl (Regie), Bea Sellenthin-Rintel, Karla Veronika Ehl, Petra Radlmaier-Brenneisen, Sophie-Annett Kreißig, Sylvia Ehl, Günther Bonifer, Wolfgang Sellenthin

Dank an die Gemeinde Schönwalde, die uns 2 Busse für den Transport zur Verfügung gestellt hat.

Reinhold Ehl

 

Anmelden

Das Theater wird unterstützt durch:
Copyright © 2017 theater-in-der-scheune.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.